Feliks Büttner
»Ich tanze schon auf so vielen Hochzeiten,
also Typografie, Malerei, Grafikdesign, Keramik, Glas, Bühnenbild, das habe ich alles gemacht.
Ich möchte das steigern, verbessern, komplettieren.«

Feliks provoziert gern, stellt in Frage, um vorbei an Höflichkeitsfloskeln zum Kern zu kommen, aber auch, um Spaß zu haben. Er ist hemmungslos spontan und kann einem damit schon mal auf die Nerven gehen… Raue Schale, weicher Kern, so sehe ich (…) den nach außen kantigen Künstler. So schillernd, wie er die Welt wahrnimmt mit seinen stets wachen Sinnen und so bunt wie er sie abbildet, ist er auch selbst…

Mal ist er höchst disziplinierter Arbeiter, der sich frühmorgens ans Werk macht und seine Aufträge akribisch erledigt, mal sinnenfreudiger Genießer, der alle Viere von sich streckt. Mal Querulant, der an allem herummeckert vor allem an der seiner Meinung nach grassierenden Dummheit), mal Philanthrop, der gerne fördert… Mehr aus der reichhaltigen Farbpalette? Voila: sternloser Sterne-Koch, bekennender Jazz-Süchtiger, verschmitzter Charmeur, müder Melancholiker, Plappermaul, Philosoph, schüchterner Alleinunterhalter, Teilzeit-Eremit, Frauenschwarm, Rotweinfreund…
Silvio Dalla Torre, 2015

Biografie
1940 Helmut Feliks Büttner in Merseburg geboren 1956-60 Ausbildung zum Dekorateur und Plakatmaler in Zeitz 1960-61 Fachschule für Angewandte Kunst Heiligendamm bis 1966 Theatergrafiker in Frankfurt an der Oder und in Rostock 1967 Aufnahme in den Verband Bildender Künstler der DDR, Plakatgestaltungen und Bühnenbilder, zahlreiche Preise 1987 Jurymitglied der 7. Internationalen Plakatbiennale in Lahti, Finnland 1988 Jurymitglied der 5. Poster Biennale in der Universitätsstadt Fort Collins, Colorado, USA 1989 Einladung zur Beteiligung an Images internationales pour les Droits de l’Homme et du Citoyen in Frankreich Zusammen mit fünf europäischen Designern an der Campagne 1989 an Il du desarmement in Paris teilgenommen 1993 Mitglied der Alliance Graphique Internationale (AGI); Aufnahme in Long Island, USA 1994 Im Planungsteam für die Plakatausstellung zum Thema Humor und Satire in Essen 1996 Ausgestaltung des Clubschiffes AIDA, Internationale Anerkennung mit der Gestaltung des äußeren Erscheinungsbildes der AIDA-Schiffe